AUSSTELLUNG

SVENJA MAASS – POLYLEMMA

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG AM 01. SEPTEMBER 2016, 19:00

Die gebürtige Bielefelderin Svenja Maaß (39) studierte Freie Kunst in Braunschweig und lebt heute in Hamburg. In ihren Bildern und Collagen verwebt Svenja Maaß unterschiedliche Elemente und Figuren zu komplexen Gefügen. Ihre Protagonisten sind häufig Tiere, in früheren Arbeiten auch Menschen. Anders als Menschen, die sich durch Kleidung, Schmuck oder andere Äußerlichkeiten gesellschaftlich zuordnen lassen, entziehen sich Tiere solcher Codes und werden für Svenja Maaß so zu ursprünglicheren, zeitloseren Figuren. Die präzise gemalten, teils surrealen Motive erzählen Geschichten mit offenem Ausgang. Svenja Maaß verwendet verschiedene Untergründe, von Leinwand über Metall bis hin zu transparentem Pergament, das die Motive frei im Bild schweben lässt. Mit ihren unterschiedlichen Bildräumen unterlaufen die Arbeiten Erwartungen der Betrachter und verweigern sich so einer spontanen Festlegung. Ihre Arbeitsweise beschreibt Svenja Maaß als Prozess, der immer wieder zum Umdenken zwingt und die Dinge langsam zusammenwachsen lässt.

Originally from Bielefeld, Svenja Maaß (39) studied Fine Arts in Braunschweig and is currently living in Hamburg. In her pictures and collages, Svenja Maaß knits together different elements that figure into complex wholes. Her protagonists are often animals, and in earlier works human beings. Unlike humans, animals cannot be identified according to clothing, jewellery and other formalities; they don’t obey such codes, and for Svenja Maaß are more original, timeless figures. The precisely drawn, partly surreal motives form bits of stories with open endings. Svenja Maaß uses different backgrounds – canvases, metal or even transparent parchment – which allows the subject to almost float in the picture. The complex images go against the audience’s expectation and are not easy to decipher spontaneously. Svenja Maaß describes her method as a process which forces her and us to rethink again and again. Only slowly are things allowed to grow together.

ZU DER AUSSTELLUNG ERSCHEINT GLEICHNAMIGES BUCH.

LAUFZEIT DER AUSSTELLUNG: 01.09. – 14.10.2016
GUDBERG NERGER GALLERY, POOLSTRASSE 8, 20355 HAMBURG
MO – DO 10:00 – 18:00, FR 10:00 – 20:30, SA 12:00 – 18:00